top of page

Ahnenforschung
oder die Reise zu
den eigenen Wurzeln

Von Niederschlesiern und Niedersachsen

Wie alles begann...

Die letzten 25 Jahre habe ich geforscht, gesammelt, kopiert, gelesen, gescannt, fotografiert und stehe nun vor Gigabytes an Daten und einem hohen Stapel an Dokumenten, Urkunden, Fotos, Zetteln, Computerausdrucken und Büchern. Mit 25 Jahren der Ahnenforschung sind genug Familiengeschichten erzählt, Geheimnisse gelüftet und Informationen und Dokumente zusammengetragen worden. Ich könnte jetzt alles in einen Karton packen, „Familiengeschichte“ draufschreiben und im Keller deponieren. Soll doch mein Sohn Leon damit machen, was er will. Ich habe meinen Teil dazu beigetragen, dass nicht alles in Vergessenheit gerät. Soweit sollte es aber nicht kommen.

Ich habe meine Forschungsergebnisse in einer Familienchronik niedergeschrieben und einen Überblick und einige Auszüge daraus, findet man auf dieser Webseite.

Ich erzähle die Geschichten der Familien Kutz aus Niederschlesien und Kreth aus Niedersachsen und deren Nebenlinien. Alles begann mit einer solchen Geschichte. Eine Geschichte, die mich fesseln sollte und die meinen Vater seit dem Ende des 2. Weltkriegs begleitete. Seine Herzensangelegenheit, die auf Aufklärung wartete. Erst im Alter fing mein Vater Fritz an  über seine Vergangenheit und seine schicksalhaften Jahre während des zweiten Weltkriegs zu reden. Darüber wusste seine Familie bis dahin fast nichts. Er erzählte über seine Heimat in Schlesien und wie sich die Familie während des Krieges verloren und nach Kriegsende fast zufällig nur wiedergefunden hat. Er erzählte über die Jahre seiner russischen Kriegsgefangenschaft, dem greifbaren Tod und die lang ersehnte Entlassung in die Freiheit. Dabei übertrug er mir seine Herzensangelegenheit, nämlich die Suche nach seinem zwei Jahre älteren Bruder Walter, der seit Kriegsende vermisst wurde. Damals, 55 Jahre nach Kriegsende, schien es mir fast unmöglich, um noch eine Antwort zu finden. Ob ich ihn gefunden habe, kann man hier lesen.

frontdeckel.jpg

Aus der Familienchronik

Die Forschungsgebiete

ee1d4ba96543afd473104216dd.jpg

Von Niederschlesiern

Meine väterlichen Vorfahren Kutz/Konrad kommen aus Burau im Kreis Sagan/Sprottau in Niederschlesien. Dort lebten sie mit ihren 7 Kindern von 1905 bis zur Vertreibung und arbeiteten bei der Herrschaft Burau, Gräfin Schweinitz und Krain, geb. von Kramsta. Die Wurzeln der beiden Linien stammen jedoch aus Gollin/Trebbin im Kreis Deutsch-Krone in der Provinz Westpreussen (Kutz) und aus Lämmersdorf im Kreis Arnswalde in der Provinz Brandenburg (Konrad).

Das linke Foto zeigt eine Szene von einem Kuraufenthalt meines Grossvaters (ca. 1920) vermutlich bei der 'Morgenertüchtigung' in Schmiedeberg, heutiges Polen.

Family Photos in B&W

Kontakt aufnehmen

1534_kreth_bachstrasse.jpg

Von Niedersachsen

Meine mütterlichen Vorfahren sind die Familien Kreth aus Wallensen im Landkreis Hameln-Pyrmont in Niedersachsen und die Nottbohm aus Daspe im Landkreis Holzminden in Niedersachsen.

Mein Grossvater Konrad Kreth stammt vom kinderreichen Wallensener Dorfschmied ab.

Das nebenstehenden Foto zeigt die Schmiede Kreth in der Bachstrasse 70 in Wallensen. Das Haus wurde 1933 für 6500 Reichsmark verkauft.

bottom of page